Sonntag, 21. April 2013

Das Phantom der Oper

Hallo ihr,
und hier wieder ein Musical-Film(,der rückblickend erzählt wird):
Das Phantom der Oper von Joel Schumacher



Der Schauplatz ist eine Pariser Oper im Jahr...
Als die Primadonna ihre Rolle eines Theaterstücks nicht spielen will, springt die bisherige Tänzerin Christine ein. Sie bekommt Gesangsunterricht von einem unbekannten Lehrer, den sie "Engel der Muse" nennt. Sie verzaubert mit ihrer Stimme den Saal und lässt somit ihren unbekannten Lehrer auftauchen. Dieser ist eigentlich "Das Phantom der Oper", ein Mann mit halber Maske, der unter der Erde wohnt und Christine mitnimmt. An sein verbittertes Herz dringt nur die liebliche Stimme Christines, sodass er sie beansprucht. 
Christine allerdings bekommt allmählich Angst vor ihm und teilt ihre Sorgen, ihrer Jugendliebe Raoul mit.
Das Finale beginnt auch hier auf der Bühne, auf der das selbst geschriebene Theatherstück des Phantoms, gespielt wird. Als es dann selbst auftaucht und mit Christine verschwindet, bricht das Chaos aus. Ob Raoul Christine aus den Fängen des Phantoms retten kann? Und ob das Phantom doch noch lieb wird, erfahrt ihr, wenn ihr den Film seht. :)
Emmy Rossum als Christine Daaé und Gerard Butler als das Phantom



Die Action wird mit der dramatischen Musik, die mit Operngesang unterlegt ist, spannend und intensiviert. Der Film ist eindrucksvoll dargestellt, wozu auch die Kulissen der Oper (mit z.B. riesigem edlem Kronleuchter) beitragen.

Natürlich ist er nicht für alle etwas, da der Operngesang sehr hoch und eher altmodisch ist. Ich aber finde den Film grandios und kann ihn nur empfehlen!
eure Thekla*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen