Samstag, 1. Februar 2014

Volltreffer

 Heute habe ich wieder ein Buch für euch:



Volltreffer von Sarah Miller

 

Buch hinten:

 


Was Jungs denken-
Ein Mädchen weiß es genau! Sie kann in den Kopf von Gideon Rayburn schauen und seine Gedanken lesen. In der Schule ist er zunächst ein Außenseiter, doch das ändert sich schnell: Eine Wette zwingt ihn, endlich seine Unschuld zu verlieren, und treibt ihn in die wunderbare Welt der Mädchen und der nächtlichen Spontanparties, wo er doch noch seinen Volltreffer landet.


Inhalt: 

Gideon Rayburn hat es nicht leicht, als er an die feine Midvale Academy kommt. Seine charmanten, aber moralisch äußerst fragwürdigen Zimmergenossen Cullen und Nicholas sind wesentlich abgebrühter als der naive Neuankömmling. Mithilfe nächtlicher Parties und dem ERlernen der perfekten Technik zum Grasrauchen gelingt ihm der Aufstieg in die Liga der Coolen. In Bedrängnis bringt ihn jedoch eine Wette: Er soll als Erster mit dem angesagtesten Mädchen der Schule schlafen. Aber er hat auf eine andere sein Auge geworfen. 
Wer schon immer wissen wollte, was Jungs denken, ist bei Sarah Millers Volltreffer genau richtig: Eine mysteriöse Erzählerin, die Gideons Gedanken lesen kann, erzählt unterhaltsam und humorvoll von Mädchen, Jungs, kleinen Katastrophen und Teenage-Angst.

Große Lieben, große Katastrophen, Mädchen, Jungs und Teenage-Angst - bei Sarah Miller werden die Jahre der Verwirrung zum klugen, unterhaltsamen Lesegenuss.

Fakten: 

Autor: Sarah Miller 
Erscheinungsdatum: 2007 
Seitenanzahl: 368 
Verlag: Heyne 
empfohlenes Alter: ab 14


Meine Meinung:


Das Buch finde ich schön. Es ist nicht sehr anspruchsvoll, aber ein gutes Teenagerbuch. Es geht um die alltäglichen Probleme eines Jugendlichen. Dabei befindet man sich im Kopf von Gideon. Man kennt seine Gedanken und seine Handlungen. Die Entwicklung, die er durch macht, ist spannend. Erst fängt er als Neuling am Internat an. Er versucht neue Freunde zu finden und will doch nur dazu gehören. Seine Freundschaft zu seinen Mitbewohnern ist durch eine Wette entstanden. Anfangs scheint es, als würden sie ihn nicht ernst nehmen. Doch je mehr er zu sich selbst steht, desto mehr Anerkennung und Respekt bekommt er wirklich von ihnen. So ist er auf der Suche nach seinem Platz in diesem Internat. Natürlich erfährt man erst am Ende wer das geheimnisvolle Mädchen ist, das seine Gedanken hören kann. Es bleibt spannend, da man immer wieder jemand anderen vermutet.
Es ist ein echt schönes, süßes Buch! 

Zitate: 

„Liest sich wie das geheime Tagebuch eines Jungen, in den man total verknallt ist.“ Cecily von Ziegesar


S.276: Gid erinnert sich plötzlich wieder an alles, was er an ihr mochte und denkt: Alle Mädchen können sexy sein.

S.210: Es klingt unglaublich, aber die Freundschaft mancher Menschen gewinnt man nicht mit Liebenswürdigkeiten oder Schmeichelei, sondern vielmehr, indem man ihnen verklickert, dass man sich von ihnen nichts gefallen lassen wird. Ich weiß das schon seit geraumer Zeit; Gid seit gestern Abend auch.

Viel Spaß beim Lesen, eure Thekla :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen